Login

Bauüberwachung



Laufende Bauüberwachung vor Ort

Überwachung der Ausführung:
  • Ständige Überwachung der einzelnen Arbeiten und Arbeitsschritte vor Ort durch qualifizierte Bauleiter
  • Dokumentation der Überwachung durch Erfassung aller Vorgänge vor Ort digital
  • Überprüfung der Stärke und Haftung aufgebrachter Schichten
  • Kontrolle der Anzahl, Tiefe und Festigkeit von Verankerungen
  • Kontrolle des eingesetzten Materials durch Materialproben / Lieferscheinkontrolle
  • Zusätzlich protokollierte Technische Teilabnahmen (s.u.) von einzelnen Arbeitsschritten

Weiterverarbeitung der erfassten Daten:
  • Eingabe dieser Daten täglich aktuell in zentrale Datenbank mit Ausgabeprotokoll für alle Beteiligten
  • Datenbankauswertung mit „To-Do-Listen“ für alle Beteiligten
  • Lückenlose Kontrolle der Abarbeitung der Mängel und Restarbeiten anhand der Listen durch eigene Bauleiter
  • Einbehalte / Gegenrechnungen auf Abschlagszahlungen bei nicht abgearbeiteten Mängeln oder vorhandenen Gegenforderungen
  • Dadurch hohe Transparenz des exakten Leistungsstandes und Vermeidung von Überzahlungen

Qualitätskontrolle - Technische Teilabnahmen

Bei mehrschichtigen Aufbauten wie z.B.
  • hinterlüfteten Fassaden
  • Flachdächern
  • Wärmedämmverbundsystemen
oder anderen Leistungen, die später durch Bauteile verdeckt sind, wie z.B.
  • Leitungssträngen hinter Wandbekleidungen
  • Durchdringungen von Brandschotts in abgehängten Decken
erfolgen Technische Teilabnahmen jeweils nach Abschluss der einzelnen Arbeitsschritte.
Mit den ausführenden Firmen wird vorher vertraglich vereinbart, dass ohne Freigabe keine weiteren Arbeiten erfolgen dürfen. Bei Nichteinhaltung werden Schichten / Bekleidungen zur Kontrolle wieder rückgebaut.

Termin- und Kostenkontrolle

Im Rahmen der Bauüberwachung wird der Leistungsstand mit Angabe des Ortes fortlaufend dokumentiert (Beispiel: „3. OG Einbau Estrich 35 %“).
Bei stark voneinander abhängigen Arbeiten wird der Ausführungsstand bis zu halbtäglich erfasst und mit der vorgegebenen Leistung anhand des Einzelterminplans verglichen.
Daraus ergeben sich:
  • hohe Transparenz der aktuellen Kosten
  • Vorgaben für mögliche Abschlagszahlungen der Unternehmer
  • sofortige Information über Terminverzug
Die tägliche Kontrolle ermöglicht
  • Sofortige Reaktion bei Leistungsrückstand
  • Frühzeitiges In Verzug setzen der Unternehmer
  • Tägliche Berechnung der Konventionalstrafe auf Einzeltermine
  • Rechtzeitige Ersatzvornahmen zur Wahrung der Gesamtfristen
  • Möglicher Soforteingriff bei Kostenüberschreitung
  • Einfache und dadurch beschleunigte Kontrolle von Abschlagszahlungen
  • Mögliche Rechnungsfreigabe innerhalb von Skontofristen

Betreuung beim Bauen im Bestand

Durch die hohe Belastung der Nutzer beim Bauen im Bestand ist eine ständige Präsenz vor Ort erforderlich, um Fragen sofort zu beantworten und die Kommunikation aufrecht zu erhalten.

Während der Baumaßnahme ist die Bauleitung als ständiger Ansprechpartner vor Ort.
Weitere Leistungen:
  • Auf Wunsch für den Nutzer regelmäßige „Sprechstunde“
  • Dokumentation von eventuellen Schäden / Besonderheiten
  • Kulante Regelungen / freundliche Betreuung (“das offene Ohr”)
  • Schließdienst für z.B. Wohnungen
  • “Hotline” 24 Stunden,
    7 Tage die Woche